Anstossen: Woher kommt der Brauch eigentlich?

Foto: Pixabay

Wir tun es ständig: Anstoßen, zuprosten, die Gläser klingen lassen. Aber warum tun wir das eigentlich. Woher kommt der Brauch? Durch alle Jahrhunderte, ach… wahrscheinlich Jahrtausende, und durch alle Kulturen, einmal quer über den Globus stoßen wir mit den Trinkgefäßen an, bevor wir etwas gemeinsam trinken. Die Wurzeln dieses hartnäckigen Brauchs sind hierbei komplett unterschiedlich. In Europa, speziell im mittleren Teil des Kontinents, soll es im 15. Jahrhundert Brauch gewesen sein, dass der erste Schluck des Königs oder Kaisersmit Pauken und Trompeten gefeiert und begleitet wurde.

Andere Quellen wiederum sprechen davon, dass besonders in der Antike aber auch im Mittelalter die meisten Mordanschläge mit Gift verübt wurden. Und meistens von demjenigen, der mit einem trinken wollte, um sicher zu gehen, dass das Gift auch den richtigen Empfänger trifft. Da man immer und überall Verrat (Auch Du, Brutus?) vermutete, ging man dazu über, dass man die Trinkgefäße kräftig gegeneinanderschlug, sodass die flüssigen Inhalte von einem zum anderen Gefäß überschwappten. So wäre also auch vergifteter Inhalt in den Becher mit unvergiftetem Inhalt geschwappt. Wer es dann nicht hätte trinken wollen, wäre überführt gewesen.

Laut Entdecker und Seefahrer Marco Polo sollen in China, speziell in Peking, so lange Harfen geklungen haben, wie lange der Herrscher getrunken hat. Vielleicht kommt daher das Aneinanderstoßen von Glas, um den Harfenklang zu simulieren.

Über Redaktion 383 Artikel
Tamburello for Gentlemen ist ein Lifestyle-Männermagazin bzw. Lifestylemagazin für Männer. Ein Special Interest Premium Magazin und Hochglanz Coffee-Table-Magazin für den distinguierten, anspruchsvollen Mann. Journalistische und redaktionelle Kompetenz gepaart mit einer opulenten Bildsprache im großzügigem Layout und mit inhaltlicher Tiefe in der Textsprache. Das redaktionelle Konzept setzt auf Niveau in der Contentauswahl mit dem richtigen Händchen für das Besondere. Auf Tamburello liest Mann Interessantes zu den Themen Lifestyle, Luxus, Magazin, Stil, Fashion und Beauty; Leben, Health, Travel, Reise, Living, Wohnen, Job & Business und Genuss; Restaurants, Bars und Nightlife und Erotik. Freizeit mit Events und Entertainment. Sport mit Fitness, Sport und Ski. Technik mit Gadgets, Motor, Yachting und Uhren. Metropolitan Trends über Lifestyle aus und in den Größstädten dieser Welt wie New York, Los Angeles, San Francisco, Paris, Rom, Mailand, Madrid, Barcelona, Kiev, Moskau, Sankt Petersburg und London. Wir sind uns sicher: James Bond würde dieses Magazin lieben.