Am Türsteher vorbeikommen

In den angesagten In-Club zu kommen, scheitert manchmal am Türsteher. Hier mal ein paar Kniffe, wie man an ihm vorbeikommt.

Die Uhrzeit: Vermeiden Sie die Hauptzeit, um im Club anzutanzen. Kommen Sie entweder kurz nachdem der Laden geöffnet hat oder nach der Hauptzeit. Da sind die Chancen viel größer.

Der Dresscode: Halten Sie sich an den, wenn auch inoffiziellen, Dresscode des Ladens. Weiße Turnschuhe sind oft Ausschlußkriterium. Was immer geht: Weißes Hemd, Jeans und Sakko, dazu chice Schnür-Halbschuhe, die zum Sakko passen.

Die Begleitung: Mit einer schönen Frau am Arm ist es viel leichter am Türsteher in den Club zu kommen, als allein.

Der Zustand: Wer schon einen im Tee hat und das viel zu deutlich anzusehen ist, verringert seine Chancen Richtung Null.

Nicht diskutieren: Wenn Ihnen der Eintritt verwehrt wird, fangen Sie nicht an zu diskutieren. Der Türsteher will und wird als Sieger hervorgehen. Anstatt zu kämpfen, sagen Sie doch einfach: “Oh, das ist aber schade. Ich wollte so wie sonst ein paar Drinks zu mir nehmen.” – das zeigt einmal, dass Sie schon öfters in dem Club waren und außerdem, dass Sie gekommen sind, um Geld auszugeben. Und Ihrem Geld verwehrt man ungern den Zutritt.