Warum haben wir im Fühling eigentlich mehr Lust auf Sex?

Quelle: Pixabay

Im Frühling sind die Tage länger und die Temperaturen wärmer oder heißer; das regt bei Mensch und Tier die Lust auf’s Liebemachen an. Und dabei können wir nicht mal was dafür. Grund ist, dass unser Melatoninspiegel sinkt. Melatonin ist das Hormon, das von der Zwirbeldrüse zwischen unseren beiden Hirnhälften produziert wird. Melatonin hemmt sexuelle Aktivität und wird nur bei Dunkelheit produziert. Dadurch, dass es länger hell ist, sinkt die Melatoninproduktion und die Lust am Sex nimmt zu.

Und jetzt raten Sie mal, wieso die “weißen Nächte” in Sankt-Petersburg.