Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch: Eine Stadt in Wales

Foto : Pixabay

Wahrscheinlich ist ihr Name auch das Interessanteste an ihr. Die Stadt in Wales mit dem Namen Llanfairpwllgwyngyll, auch Llanfair Pwllgwyngyll, Llanfairpwll, Llanfair PG ist eine Stadt im Südosten der Insel Anglesey in der gleichnamigen Grafschaft im Nordwesten Wales. 2001 war sie mit knapp über 3.000 Einwohnern die sechstgrößte Gemeinde von Anglesey. So weit so gut.

Der Name bedeutet in der Walisischen Sprache “Marienkirche in einer Mulde weißer Haseln in der Nähe des schnellen Wirbels und der Thysiliokirche bei der roten Höhle“. Ein Schuster soll sich im 19. Jahrhundert den Zungenbrecher als Namen für das damalige Dorf ausgedacht haben, um es für den Handel attraktiver zu machen und die Eisenbahn dazu zu bringen, an der Hauptstrecke London–Manchester einen Bahnhof einzurichten. Quasi als Marketing-Gag. Der ursprüngliche Name war lediglich Llanfair Pwllgwyngyll.

Mit 58 Buchstaben hat das Dorf den längsten amtlichen Ortsnamen Europas. Mit dem unaussprechlichen Namen wurde der Ort zum Touristenziel und zum bekanntesten Dorf in Wales. Die Domain des Ortes war 2002 im Guinness-Buch der Rekorde als längster Einwort-Domainname der Welt.