Gewinner sein

Gewinnen ist für einen Mann wichtig. Mit Sicherheit wichtiger, als für eine Frau. Mit einem Gewinn oder einem Sieg demonstriert ein Mann seine Überlegenheit. Soweit die Theorie. Was mit der Praxis? Wie wird man denn ein Gewinner? Für alle sein Möchtegern-Wins muss man sich eine Strategie zurechtlegen oder ein paar Tipps befolgen.

Die eigene Angst besiegen: Angst hat man oftmals aufgrund negativer Erfahrungen in einer Situation oder weil man noch gar keine Erfahrungen mit dieser oder in so einer Situation gemacht hat; irgendwer und irgendwas ist einem also gänzlich unbekannt. Hier hilft eventuell nur gutes Zureden, nicht von anderen, sondern von sich selber. Frei nach dem Motto: “Jetzt schaff ich es!”

Mehr bekommen, zum Beispiel ein Upgrade: Warten, dass Sie von alleine ein Upgrade bekommen? Da kann man warten, bis man schwarz wird. Hier heißt es: Selber aktiv werden. Bei der Airline oder im Hotel gehen Sie am besten an die Rezeption oder an den Schalter, und erzählen Sie der jungen Dame, dass ihr bekannter ein Upgrade bekommen hat, weil er danach gefragt hat. So sind Sie mittendrin in der Upgrade-Verhandlung.

Es gibt 1000 Situationen, aus der man als Sieger hervorgehen kann. Eine ist auf jeden Fall ein Streit, wenn Sie beispielsweise angepöbelt werden. Jemand nennt Sie “Idiot”. Parieren Sie es zum Beispiel durch Nachhaken mit “Was meinen Sie mit Idiot jetzt ganz genau?”. Oder bedauern Sie Ihr gegenüber a la “Schade, Sie hatten die Chance einen guten Eindruck zu machen. Warum haben Sie die Chance nicht genutzt?”. Oder Sie nehmen Ihr gegenüber einfach “hopps” mit “Super Argument. Am besten besprechen Sie das später ganz ausführlich unter zwei Augen”. Wie auch immer: Bleiben Sie Herr der Lage …

… und gehen Sie als Sieger hervor!