Verschwörungstheorien: Was es da nicht alles so gibt!?

Verschwörungstheorien gibt es viele und zu vielen Themen
Verschwörungstheorien gibt es viele und zu vielen Themen

Verschwörungstheorien: Was es da nicht alles so gibt!? Dass irgendwelche Außerirdischen existieren und unter uns sind, ist ja noch harmlos. Dass Elvis lebt, dito. Dass das Corona-Virus wie im Film “7 Monkeys” gezielt auf die Weltbevölkerung losgelassen wurde, um neue Weltordnungen zu schaffen, glauben auch viele. Hier mal weitere Verschwörungsideen, die so in mancher Leute Köpfe herumschwirren.

Die Erde sei eine Scheibe

Die Erde sei eine Scheibe: Einige Verschwörungstheoretiker glauben ja noch immer oder immer wieder, dass die Erde eine Scheibe sei. Anhänger der “Flat Earth Society” diskutieren in Web-Foren über ihre Überzeugung, dass Galileo Galilei Unrecht hatte. Ursache ist ein Pamphlet des Briten-Autors Samuel Rowbotham aus dem Jahr 1849, in dem er (be)schreibt, dass die Erde seiner Meinung nach flach sein müsste, da die Kugelform der Erde nicht zu dem passe, was über sie in der Bibel geschrieben steht. Dass die Bibel älter ist als das Mittelalter und dort das erst mit “die Erde ist eine Kugel” rauskam, interessierte ihn wohl nicht.

Die Mondlandung sei nur eine Inszenierung

Die Mondlandung war nur eine Inszenierung: Eine recht weit bekannte Verschwörungstheorie, die fast jeder kennt und sich von Anfang an seit Ende der 60er Jahre hartnäckig hält, ist die Behauptung, dass die Mondlandung im Jahr 1969 nie tatsächlich stattgefunden hätte. Eigentlich sei sie nur von der US-Raumfahrtbehörde NASA in einem Filmstudio inszeniert worden. Beweis hierfür solle unter anderem die wehende US-Flagge auf den Fotos sein, die auf dem Mond gar nicht geweht haben dürf(t)e. Ein Motiv für ihre Behauptung haben die Verschwörungstheoretiker auch parat: US-Präsident John F. Kennedy hätte schon 1961 gefordert, die Mondlandung schnellstens, wohl um im Wettlauf mit der Sowjetunion als Sieger hervorzugehen, bis Ende des Jahrzehnts zu realisieren; so hätte er die NASA massiv unter Druck gesetzt. Ahja!

Area 51: UFO-Landung

Laut der Verschwörungstheorie zu der Area 51 und einer UFO-Landung in den 1940er Jahren soll nahe der US-amerikanischen Stadt Roswell ein UFO gelandet oder abgestürzt sein. Dieser Vorfall wurde angeblich von der US-Regierung vertuscht. Die Verschwörungsglaubenden sind der Ansicht, dass die fliegende Untertasse auf die Militärbasis Area 51, die sich im US-Bundesstaat Nevada befindet, verbracht wurde. Die Existenz der Militärbasis “Area 51” wurde von der CIA irgendwann bestätigt, aber nicht dass dort ein UFO aufbewahrt wird, sondern dort Flugzeuge getestet worden seien, mit denen die US-Regierung die Sowjetunion ausspionieren wollte.

Verschwörungstheorien: Was es da nicht alles so gibt!?

Chemtrails: Kondensstreifen von Flugzeugen versprühen Gift

Chemtrails, die Kondensstreifen von Flugzeugen versprühen Gift: Die weißen Kondensstreifen, die Flugzeuge durch Wasserdampf und Abgase hinter sich lassen, regen ebenfalls die Fantasie mancher oder gar vieler Verschwörungstheoretiker, speziell die der Chemtrail-Anhänger an. Sie meinen nämlich, dass durch Chemtrails Gifte versprüht würden oder werden. Warum? Na, natürlich, weil die Gifte zur Klimakontrolle, Gedankenkontrolle oder Bevölkerungskontrolle versprüht werden, und um die Menschheit zu verdummen und zu manipuieren. Ist doch klar! Findige Geschäftemacher verdienen an Chemtrail-Skeptikern sogar ordentlich: Es werden zum Schutz gegen die vermeintlich versprühten Substanzen Nahrungsergänzungsmittel und Globuli verkauft.

Reptiloide sind unter uns

Reptiloide sind unter uns: Eine Verschwörungstheorie sagt, dass wir von reptiloiden Lebewesen regiert werden. Also reptilienartige Wesen, die sich als Menschen tarnen. Und wer da angeblich alles drunter sein soll: Natürlich die meisten Politiker und Regierungschefs, sowie Mark Zuckerberg, das britische Königshaus und Jesus übrigens auch. Reptiloide unterwandern ja angeblich die Regierungen der Länder dieser Welt und ersetzen die realen Menschen durch Klone. Diese würden dann Genexperimente an Menschen veranstalten (lassen). Als Beweis dienen den Verschwörungstheoretikern Fotos, auf denen die Augen der abgelichteten Personen schlitzartig (und somit reptilienartig) erscheinen. Wahrscheinlich kann man von jedem Menschen solche Foto bekommen, wenn man minutenlang auf den Reihen-Auslöser klickt, der pro Sekunde 3 Fotos schießt – irgendwann blinzelt eben jeder mal.

Verschwörungstheorie: Reptiloide seien unter uns und wöllten die Welt beherrschen

HIV /AIDS, Ebola und COVID-19

HIV / AIDS, Ebola und Covid-19: Verschwörungstheorien rund um Krankheiten wiederholen sich fast mit jeder neu (im wahrsten Sinne des Wortes) aufkeimenden Krankheit. Hexen machte man schon im Mittelalter für die Pest verantwortlich. Die Immunschwächekrankheit AIDS und der HI-Virus sei eine Erfindung der Pharmaindustrie und wurde ausgesetzt, um die Weltbevölkerung vor allem in Afrika zu minimieren bzw. zu regulieren. Klar! Ebola sei als Biowaffe im Labor gezüchtet worden. COVID-19 dito. Laut Verschwörungstheoretikern sind Krankheiten immer oder meistens ein Vorwand, um die Bevölkerung auszurotten oder deren Bestand zu regulieren. Ach so: Und um die Pharmalobby zu unterstützen. Oder; Die Bevölkerung soll durch Einpflanzen von Chips und der Verabreichung von Impfungen kontrolliert und manipuliert werden. Verschwörungstheorien: Was es da nicht alles so gibt!?

Verschwörungstheorien gibt es besonders viele zu Krankheiten, wie HIV / AIDS, Ebola und COVID-19

5G sei an allem schuld

5G sei an allem schuld: Das 5G-Netz sorgt für Verschwörungstheorien, dass es Krebs auslösen, seine Strahlung töten oder sogar die Kontrolle und MAnipulation von Gedanken ermöglichen soll. Und vor allem: Das 5G-Netz soll schuld an der Corona-Pandemie sein. Dass Covid-19 auch dort ausbrach, wo es kein 5G gibt, interessiert die Verschwörungstheoretiker rund um Anti-5G-Bewegung nicht wirklich.

Der Geheimbund der Freimaurer kontrolliert die Weltpolitik

Der Geheimbund der Freimaurer kontrolliert die Weltpolitik: Diese Verschwörungstheorie besagt, dass der Geheimbund der Freimaurer alles kontrollieren würde. Der Geheimbund der Freimaurer soll ca. 5 Millionen Mitglieder haben, wovon der Löwenanteil in den USA sein soll. Andere Quellen besagen, dass es aber nur knapp 2,6 Millionen Freimaurer weltweit geben soll. Der Geheimbund der Freimaurer soll laut der Verschwörungstheorie und ihren Gläubigen zumindest die US-Regierung kontrollieren. Bestärkt wird diese Verschwörungstheorie dadurch, dass die US-Präsidenten George Washington und Benjamin Franklin beide Mitglieder der Freimaurer gewesen sein sollen.

Noch viele Verschwörungstheorien mehr

Es gibt noch unzählige, weitere Verschwörungstheorien. Viele Menschen glauben an sie, wenn auch nicht alle zu 100% oder alle mit extremen Fanatismus. Die Liste ließe sich noch um viele Verschwörungstheorien weiterschreiben, wie zum Beispiel zum Attentat auf John F. Kennedy im Jahr 1963 oder zu 9/11. Den Verschwörungstheoretikern gehen die Theorien wohl nie aus. Grund hierfür sind natürlich auch entsprechende Filme, die diese Verschwörungstheorien aufgreifen und zum Thema machen. Verschwörungstheorien: Was es da nicht alles so gibt!?

Verschwörungstheorien: Was es da nicht alles so gibt!?
Über Redaktion 462 Artikel
Tamburello for Gentlemen ist ein Lifestyle-Männermagazin bzw. Lifestylemagazin für Männer. Ein Special Interest Premium Magazin und Coffee-Table-Magazin für den distinguierten, anspruchsvollen Mann. Journalistische und redaktionelle Kompetenz gepaart mit opulenter Bildsprache in großzügigem Layout und inhaltlicher Tiefe in der Textsprache. Das redaktionelle Konzept setzt auf Niveau bei der Contentauswahl mit dem richtigen Händchen für das Besondere. Männer lesen Interessantes zu Themen wie Lifestyle, Luxus, Stil, Fashion und Beauty. Leben, Health, Travel, Reisen, Living, Wohnen, Job & Business und Genuss. Restaurants, Bars, Nightlife und Erotik. Über Events und Entertainment, Sport, Fitness und Ski. Technik mit Gadgets, Motor, Yachting und Uhren. Metropolitan Trends über Lifestyle aus und in den Größstädten dieser Welt. Wir sind uns sicher: James Bond würde dieses Magazin lieben.