Wissen Sie noch: Der Beeper!

Foto : Pixabay

Funkmeldeempfänger, kurz Beeper oder Pager, waren damals was tolles. Bevor es Handies und Smartphones gab, als die Telefone noch Wählscheibe hatten und so langsam übergingen auf Tasten umzusteigen, gab es die Funkmeldeempfänger, oder auch Pager genannt. Man konnte seine Telefonnummer und eine kurze Nachricht versenden und den Empfänger um Rückruf bitten. Für Ärzte und Rettungspersonal, die Pager sogar heute noch teilweise benutzen, damals ideal, um erreichbar zu sein, wenn man unterwegs war und die Kosten für die damals sündhaft teuren Autotelefone (die ja auch noch fest im Auto eingebaut waren) scheute.

Übrigens: Swatch hatte sogar chice Armbanduhren, mit denen man per Scall pagen konnte, auch wenn die Telefongebühren (ja, damals war nix mit Flatrate) selbst für die Anrufer des Beeperdienstes horrend waren. Das Aus für die Pager kam mit dem Erfolg der Mobiltelefone und den zum Vertrag subventionierten Endgeräten ab 1 Euro.

Über Redaktion 383 Artikel
Tamburello for Gentlemen ist ein Lifestyle-Männermagazin bzw. Lifestylemagazin für Männer. Ein Special Interest Premium Magazin und Hochglanz Coffee-Table-Magazin für den distinguierten, anspruchsvollen Mann. Journalistische und redaktionelle Kompetenz gepaart mit einer opulenten Bildsprache im großzügigem Layout und mit inhaltlicher Tiefe in der Textsprache. Das redaktionelle Konzept setzt auf Niveau in der Contentauswahl mit dem richtigen Händchen für das Besondere. Auf Tamburello liest Mann Interessantes zu den Themen Lifestyle, Luxus, Magazin, Stil, Fashion und Beauty; Leben, Health, Travel, Reise, Living, Wohnen, Job & Business und Genuss; Restaurants, Bars und Nightlife und Erotik. Freizeit mit Events und Entertainment. Sport mit Fitness, Sport und Ski. Technik mit Gadgets, Motor, Yachting und Uhren. Metropolitan Trends über Lifestyle aus und in den Größstädten dieser Welt wie New York, Los Angeles, San Francisco, Paris, Rom, Mailand, Madrid, Barcelona, Kiev, Moskau, Sankt Petersburg und London. Wir sind uns sicher: James Bond würde dieses Magazin lieben.