Bier: Wer hat’s erfunden?

Da gehen ja die Meinungen und auch das Schwarmwissen auseinander. Viele sind sich sicher, dass das die Bayern waren oder auf jeden Fall gewesen sein müss(t)en. Manche Quellen geben einen Gambrinus (… genau, gibt es auch als Biermarke!) als Bier-Schöpfer an. In machen Quellen ist er der Sohn eines Germanischen Königs gewesen, in anderen Leib- und Hof.Bierbrauer von Karl dem Großen und widerum andere Quellen meinen, er war der flämische König Johann der Erste. Aber ganz egal, wer er war: Das Bier hat er nicht erfunden.

Das Bierbrauen oder die Herstellung von Bier geht zurück auf die Sumerer und die Ägypter, die es wohl ganz zufällig beim Brotbacken entdeckten, dass Hefe aus Getreide Alkohol zaubert. Bei Kairo wurde ein Brauereigebäude ausgegraben – zumindest vermutet man, dass es ein Brauereigebäude war – das ca. 4.500 Jahre alt ist.

Ob das Bier damals genau so gut geschmeckt hat, wie unser heutiges flüssiges Brot, wissen wir nicht. Aber wahrscheinlich nicht, denn es gab noch keinen Hopfen. Reinheitsgebot ebenfalls nicht. Immerhin sollen zu damaliger Zeit schon 20 Biersorten bekannt gewesen sein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*