Exoten auf dem Teller

Foto: Pixabay

Serie Teil 5. Heute: Insekten

Zugegeben, nicht jeder ist probierfreudig, wenn es darum geht, was auf den Teller kommt. Nicht umsonst gibt es den Spruch “Was der Bauer nicht kennt, das…” naja, Sie wissen schon. Wer immer nur Rind, Kalb, Schwein und Geflügel isst, der kann daraus schon viele, viele leckere Gerichte zaubern. Aber es gibt auch Exotisches, was mal auf dem Teller und später im Magen landen kann, why not? In unserer Serie mal ein paar Delikatessen aus der Welt, die bei uns recht unbekannt sind.

Insekten auf dem Teller

Okay, zugegeben: Die Überwindung ist groß, die es braucht, um Insekten zu essen. Aber einmal den Ekel vor Würmern, Käfern, Ameisen, Raupen und Heuschrecken auf dem Teller überwunden, isst man eigentlich nur das, was in Asien, Afrika und Südamerika Bestandteil der Ernährung ist. Insekten sind proteinreich. Außerdem klimafreundlicher bei Zucht und Haltung. Sportler essen Insekten in Protein Bars, Feinschmecker bevorzugen Insekten gebacken, frittiert oder kandiert, oder sogar zum Dippen in Schokolade. Schokofondue mal anders!