ALPINA STARTIMER PILOT CHRONOGRAPH BIG DATE

Ein Trio von höchster Präzision für die Linie Startimer Pilot Quartz

Chronograph Big Date

Seit ihrer Gründung und bis hin zur unmittelbaren Gegenwart ist Alpina eine Manufaktur, die Brücken schlägt zwischen Tradition und Moderne, Luxusuhren und erschwinglichen Preisen, aber auch zwischen ihren Universen der Lüfte, der Erde und des Ozeans. Heute präsentiert die Maison in ihrem Luftfahrt-Universum drei neue Modelle des Startimer Pilot Quartz Chronograph Big Date und schlägt ein neues Kapitel in ihrer Geschichte auf, indem sie die Quarztechnologie mit zwei Königsdisziplinen unter den Komplikationen der Haute Horlogerie vereint: Chronograph und Großdatum.

An ihr führt kein Weg vorbei: die Startimer Pilot ist die emblematische Uhrenlinie von Alpina, die einzig und allein der Luftfahrt, der Eroberung der Lüfte, ihrer Geschichte und deren Zukunft gewidmet ist. Mehr als jede andere bietet sie maßgeschneiderte Zeitmesser für Piloten, die alle Anforderungen erfüllen, welche die Ausübung dieses Berufsstands erfordern: Widerstandsfähigkeit, Lesbarkeit, Präzision.

Damit legte die mechanische Uhr vor mehr als hundert Jahren den Grundstein für eine Uhrmacherkunst speziell für die Luftfahrt. Viele Sammler sind den Fliegeruhren weiterhin sehr zugetan, doch bieten neue Uhrentechnologien eine weitere Antwort auf die Bedürfnisse von Piloten: Quarz.

Perfekt in die Linie Startimer Pilot integriert, verspricht es eine Präzision sondergleichen, eine Autonomie, die von wenigen Tagen auf mehrere Jahre gestiegen ist, sowie eine Widerstandsfähigkeit, die selbst den außergewöhnlichsten Flugmanövern standhält.

Edle Komplikationen, Präzision dank Quarz

Die drei neuen Modelle des Startimer Pilot Quartz Chronograph Big Date fügen sich in eben diesen Rahmen ein. In ihrem großen 44-mm-Gehäuse warten sie mit einem Compax-Chronographen auf, der von einem Großdatum bei 6 Uhr begleitet wird. Dabei handelt es sich um eine sehr seltene Komplikation der Haute Horlogerie, bei der das Datum auf zwei separaten Scheiben angezeigt wird, einer für die Zehner und einer für die Einer. Dank dieses Verfahrens wird das Datum im Großformat angezeigt, was eine perfekte Ablesbarkeit gewährleistet.

Gemein sind den Modellen mit einer angegebenen Autonomie von vier Jahren (48 Monaten) ein gravierter Gehäuseboden, große von Hand polierte Zeiger, leuchtende arabische Ziffern, eine garantierte Wasserdichtigkeit bis 10ATM (100Meter), ein Armband aus Kalbsleder, zwei Drücker und ein Sekundenzeiger mit dem Emblem von Alpina, dem berühmten roten Dreieck, das die alpinen Berggipfel ihrer Geburtsstätte symbolisiert.

 

Ein Compax in drei Versionen

Eine erste sehr luxuriöse Ausführung präsentiert sich in einem rotvergoldeten Gehäuse mit marineblauem Zifferblatt, das mit drei schwarzen Zählern verziert ist, über denen ebenfalls rotvergoldete Zeiger schweben. Das Modell wird mit einem Armband aus braunem Kalbsleder mit cremefarbener Ziernaht angeboten.

Die beiden anderen Ausführungen, die zu einem besonders günstigen Preis erhältlich sind, besitzen ein Gehäuse aus Edelstahl. Das erste Modell präsentiert sich in einem von Nachtflügen inspirierten Tarnlook mit nachtblauem Zifferblatt und schwarzen Zählern, die von einem ebenfalls schwarzen Kalbslederarmband mit cremefarbenen Ziernähten aufgegriffen werden. Die zweite Edelstahlversion trumpft ebenfalls damit auf, doch heben sich die drei silberblauen Zähler bei ihr deutlich von einem Zifferblatt in einem intensiven Marineblau ab, wodurch der Fokus hier auf Kontrasten und Lesbarkeit liegt.