Welches Bier oder welcher Wein schmeckt zu welchem Grillgut?

Foto : Pixabay

Echte Grillliebhaber könnten die ganze Jahreszeit am Grill stehen und feine Köstlichkeiten zaubern, sogar in der Kälte um die Weihnachtszeit. Why not?. Für einen gelungenen Genuss sollte man aber auch nicht nur an den Hunger der Gäste denken, sondern auch an den Durst. So, und weil beim Grillen sowohl Bier okay ist, wie auch Wein, hier ein paar Empfehlungen, was zu was gut passt.

Zur Bratwurst: Weil die Bratwurst, egal ob weiß oder rot recht intensiv und deftig ist, empfiehlt sich als Bier ein helles, blondes Bier. Oder, wer auf Geschmack pur steht, greift zu einem kräftigen Rauchbier, was das Grillaroma der Wurst nochmal etwas mehr verstärkt. Wer lieber Weintrinker ist, greift zu einem leichten Riesling, weiß versteht sich.

Zu Fisch: Man kennt ja den Spruch, dass man zu hellem Fleisch hellen Wein trinken soll. Und so ist es. Zu Fisch am besten was ganz, ganz, leichtes mit wenig Geschmack. Und am besten kalt, so wird wird der Geschmack des Weines noch etwas mehr zurückgestellt. Beim Bier darf es gerne etwas Aromatisches oder Würziges sein, aber dennoch schwach von der Stärke her. Corona zum Beispiel oder Jever oder ein französisches Kronenbourg.

Zu Steak: Zu kräftigem Fleisch darf es gerne ein kräftiger Rotwein sein. Am besten greift man hier zu einem Italiener, wie Bardolino oder Chianti, bei den Franzosen geht auch ein Merlot oder ein anderer Burgunder. Aber auch ein Cote du Rhone kann ein kräftiger Begleiter zu Rindfleisch sein. Beim Bier sollte es genau so sein: Etwas Starkes. Ein starkes Craftbeer oder sogar ein dunkles Bier oder sogar ein Schwarzbier.

Zu Geflügel: Wer zum Geflügel einen Wein trinkt, nimmt hier am besten einen Weisswein mit ordentlich Geschmack und Aroma, da das Geflügelfleisch selber ja etwas fad schmeckt, was es ja auch soll. Ein grüner Veltiner aus Österreich ist hier eine gute Wahl. Beim Bier darf es ebenfalls ein kräftiges Bier, aber kein dunkles sein. Ein Budweiser oder ein tschechisches Zlatopramen.

Und wenn Sie dann doch zur Weihnachtszeit am Grill stehen, darf es auch gerne ein Glühwein mit ordentlich Zimt, Nelken und Orangen drin sein.