OETKER COLLECTION ERÖFFNET 10. MASTERPIECE HOTEL AM UFER DES GENFER SEES: THE WOODWARD

Nach einer umfassenden Neugestaltung von Pierre-Yves Rochon eröffnet heute das erste All-Suite-Hotel in Genf mit den Restaurants L’Atelier Robuchon und Le Jardinier sowie einem großzügigen Guerlain Spa auf 1.200 m2. Das erste Hotel der Oetker Collection in der Schweiz läutet eine neue Ära ultraluxuriöser und doch persönlicher Stadthotels ein: das “Grand Boutique Hotel”

Mit nur 26 Suiten liegt das Hotel am Quai Wilson direkt am Genfer See, von wo aus es einen atemberaubenden Blick auf das Wasser und den majestätischen Mont Blanc eröffnet. Das im Jahr 1901 im Post-Haussmann-Stil errichtete Gebäude wurde von dem weltberühmten Innenarchitekten Pierre-Yves Rochon umfassend umgebaut und neugestaltet. Mit den beiden Sterne-Restaurants L’Atelier Robuchon und Le Jardinier sowie dem großzügigen Guerlain Spa präsentiert sich das Hotel als das luxuriöse Refugium am Genfer See. The Woodward steht für eine neue Klasse von Hotels, die mehr die Atmosphäre eines eleganten Privathauses als die eines Hotels versprühen. Damit setzt The Woodward nicht nur neue Maßstäbe in Gastronomie, Design und Wellness, sondern ist auch prädestiniert, zum Treffpunkt der Genfer Gesellschaft zu werden.

“Wir freuen uns sehr, The Woodward in einer so dynamischen und bedeutenden Stadt wie Genf zu eröffnen. Dieses neue Juwel der Oetker Collection – unser erstes Hotel in der Schweiz – bietet die perfekte Balance zwischen dem warmen, authentischen Service, für den unsere Masterpiece Hotels so geschätzt sind, und dem Einläuten einer neuen Ära persönlicher Stadthotels: dem “Grand Boutique Hotel”. Die Werte unseres Unternehmens – Familiengeist, Eleganz und legendäre Gastfreundschaft – werden dieses ikonische Gebäude wieder zum Leben erwecken und den Gästen am Genfer See ein Gefühl von Zuhause vermitteln.” Timo Grünert, CEO der Oetker Collection

© The Woodart Geneva / Oetker Collection PR
© The Woodart Geneva / Oetker Collection PR

HOME AWAY FROM HOME

Die 26 geräumigen Suiten des The Woodward wurden für höchste Ansprüche gestaltet. Obwohl jede Suite ihren individuellen Charakter offenbart, verbindet sie eine harmonische, neutrale Farbpalette, die durch Blautöne raffinierte Kontraste setzt. So wie sich das Sonnenlicht auf dem Genfer See spiegelt, changieren ihre Farben im Laufe des Tages in hellen und dunkleren Nuancen. Jedes Detail wurde sorgfältig durchdacht, um ein optimales Raumerlebnis mit höchstkomfortabler Bewegungsfreiheit zu schaffen. Individuelle Designdetails, charakteristische Verzierungen wie die majestätischen Marmorkamine und Bücherregale unterstreichen die Einzigartigkeit jeder Suite. 21 der 26 Suiten bieten dabei einen freien Blick auf den Genfer See.

Als Kronjuwelen des The Woodward gelten die Präsidentensuite, die, in eleganten Elfenbeintönen gehalten, von jedem Zimmer aus atemberaubende Panoramablicke eröffnet, ein privates Speisezimmer und eine Loggia bietet, sowie die Royal Suite, die an ein schickes Pariser Appartement erinnert und über einen privaten Aufzug erreicht werden kann.

The Woodward verkörpert einen Sinn für Modernität, der die Belle-Époque-Architektur des denkmalgeschützten Gebäudes aus dem 19. Jahrhundert pointiert. Gleichzeitig klassisch und zeitgenössisch, diskret und lebendig, von der Welt inspiriert und doch tief in der Genfer Geschichte verwurzelt, spricht The Woodward eine internationale Klientel sowie die Einwohner Genfs gleichermaßen an.

© The Woodart Geneva / Oetker Collection PR

BEGEISTERNDE KULINARIK

© The Woodart Geneva / Oetker Collection PR

Küchenchef Olivier Jean leitete sieben Jahre als Executive Chef das L’Atelier Robuchon in Taipeh (1 Michelin-Stern) und verantwortete die Restauranteröffnungen in Miami, New York und Montreal. Jetzt steht er an der Spitze der Küchen im The Woodward mit den Restaurants L’Atelier Robuchon und Le Jardinier, die in New York bereits mit Michelin-Sternen ausgezeichnet wurden. Mit seinem Open-Kitchen-Konzept bietet das L’Atelier Robuchon bis zu 36 Gästen eine spannende Live-Cooking-Erfahrung am eleganten Bartresen sowie in zwei Separées, die auch exklusiv vermietet werden können.

Le Jardinier von Sternekoch Alain Verzeroli setzt einen kreativen Kontrast zu Robuchons Gastronomie. Es ist nach New York und Miami die erste Dependance des Restaurants in Europa. Hier erschafft Chefkoch Olivier Jean raffinierte kulinarische Kreationen meisterhaft französischer Kochkunst. Dabei setzt Olivier Jean auf lokale Lieferanten und Produkte, die aus einem Radius von weniger als 150 km bezogen werden.. Die Auswahl der besten Zutaten dauerte nicht weniger als zwei Jahre – dazu gehören Blumenkohl und Lauch aus Genf, Fisch aus dem See, Gemüse aus Gaia in Hermance und von der Familie Cortois sowie Pata Negra-Schinken von den Brüdern Alcala. Ganztägig vom Frühstück und Lunch, zur Teatime und zum Dîner geöffnet, ist das Konzept der Naturverbundenheit ganzheitlich spürbar und sichtbar, von den verschiedensten Grüntönen im Interieur zur exponierten Lage inmitten zweier gläserner Verandas mit überwältigendem Blick auf den See.

 

ERHOLEN, ENTSPANNEN UND AUFTANKEN

© The Woodart Geneva / Oetker Collection PR

Auch Regeneration gehört zur Philosophie der Oetker Collection. Das neue Guerlain Spa im The Woodward, das erste Spa der französischen Marke in der Schweiz, gilt als beste Wellness-Adresse in Genf. Es verfügt über sechs Wellness-Suiten, darunter eine für Paare, die mit weißen Onyx-Waschbecken und Duschen aus italienischem Marmor in eleganter Atmosphäre wohltuende Entspannung schenken. Das umfangreiche Wellness-Menü bietet eine große Auswahl an Massagen und Behandlungen, die von Maison Guerlain speziell für The Woodward entwickelt wurden.

Der Club Woodward, der Hotelgästen und ausgewählten Mitgliedern offensteht, erstreckt sich über 1.200 m2 und umfasst das Guerlain Spa, ein hochmodernes Fitnesscenter und den längsten Indoor-Pool der Stadt. Die Räumlichkeiten umfassen darüber hinaus einen Whirlpool, zwei Dampfbäder, zwei Saunen, eine Schneedusche, eine Eiskübel-Dusche sowie zwei schwedische Bäder für pures Erholen, Entspannen und Auftanken.

© The Woodart Geneva / Oetker Collection PR

GENF ENTDECKEN

Im Mittelpunkt der Philosophie des The Woodward steht die Verbindung seiner Gäste mit der Umgebung und damit einer Vielzahl von Möglichkeiten, Genf und die Region zu erkunden. Diese geschäftige, pulsierende Stadt bietet Besuchern aufregende Erlebnisse wie den Markt von Plainpalais, eine lebendige Cocktail-Szene und die Kunsthandwerkstätten von Carouge. Uhrenliebhaber sollten sich das Patek-Philippe-Museum vormerken, das als eines der besten Uhrenmuseen der Welt gilt und mehr als fünf Jahrhunderte Uhrmachergeschichte zeigt. Der Concierge von The Woodward organisiert für Gäste des Hauses gerne private Führungen zu diesem einzigartigen Ort der Horlogerie.

Für Naturliebhaber gibt es kaum eine entspannendere Möglichkeit, die Region zu erkunden, als auf dem Genfer See zu segeln oder nach Montreux zu fahren – mit Zwischenstopps in Nyon, Évian-les-Bains und Lausanne. The Woodward arrangiert auf Wunsch atemberaubende private Heißluftballonfahrten, um die majestätischen Berge aus der Nähe zu betrachten und dabei Käsefondue über den Wolken zu genießen – oder, für die ganz Wagemutigen, sogar einen Abenteuerflug, der bis in 5.000 Meter Höhe führt, Sauerstoffflaschen inklusive.

Genf umgibt eine ausgezeichnete Weinregion, mit zwei der prestigeträchtigsten Grand Cru Appellationen der Schweiz, Dezaley und Calamin, die im berühmten Lavaux liegen. Die spektakulären Weinberge des Lavaux, die von Mönchen im 12. Jahrhundert angelegt wurden, sind von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden. Das Lavaux ist für seine Wanderwege fast ebenso bekannt wie für seinen Wein. The Woodward empfiehlt die beliebte 10-km-Route, die an Chexbres, Saint-Saphorin, Rivaz und Epesses vorbeiführt, mit einem Zwischenstopp, um einige der Köstlichkeiten in einer traditionellen “pinte vaudoise” zu probieren.

 

© The Woodart Geneva / Oetker Collection PR

 Über The Woodward

The Woodward ist ein neues All-Suite-Hotel mit nur 26 Suiten. Das direkt am Ufer des Genfer Sees gelegene Haus im Post-Haussmann-Stil aus dem Jahr 1901 befindet sich am Quai Wilson und wurde vom weltberühmten Innenarchitekt Pierre-Yves Rochon gestaltet. Hinter der historischen Fassade des The Woodward erwartet die Gäste eine klassisch-moderne Atmosphäre, die ein stilvolles Refugium in der Stadt mit spektakulärem Blick auf den See und die Berge bietet. Neben den Weltklasse-Restaurants L’Atelier Robuchon und Le Jardinier bietet das Hotel zwei Bars und einen Tearoom sowie eine private Digestif- und Zigarren-Lounge. Das 1.200 m2 große Spa ist das erste Guerlain Spa der Schweiz und umfasst sechs Anwendungsräume, einen topmodernen Fitnessraum, verschiedene Sauen sowie einen 21 Meter langen Indoor-Pool.

Über die Oetker Collection

Die Hotels der Oetker Collection sind echte „Masterpieces“, zu finden an den attraktivsten Reisezielen der Welt. Jedes einzelne Anwesen ist ein Wahrzeichen und eine Ikone zeitloser Eleganz. Mit tiefer Hingabe an die lokale Kultur und Gemeinschaft bewahren unsere Hosts of Choice eine Tradition legendärer europäischer Gastlichkeit und echten Familiensinns, die 1872 begann.Die Oetker Collection umfasst Le Bristol Paris, Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden, Hôtel du Cap-Eden-Roc in Antibes, Château Saint-Martin & Spa in Vence, The Lanesborough in London, L’Apogée Courchevel, Eden Rock-St. Barths, Jumby Bay Island in Antigua, Palácio Tangará in São Paulo, The Woodward, Genf sowie mehr als 150 private Villen und Anwesen rund um den Globus.

Über Bastion

Bastion Holdings und Bastion Management sind Teil der Bastion Collection Gruppe, die weltweit 15 einzigartige Restaurant- und Food-Konzepte und das meisterhafte Hotel am Wasser in Genf – The Woodward – besitzt.